"Junge, egal was du tust: Mache es mit deinem Herzen und deiner ganzen Leidenschaft - dann wirst du die Menschen begeistern!"

Meine Eltern haben mich immer motiviert meinem Herzen zu folgen und nie aufzugeben das zu tun, was einem die größte Freude bereitet.

Wer ist eigentlich Nicolai Heise?

 

Ich persönlich finde es immer doof, wenn man nicht weiß, wer sich hinter einer Firma oder einer Person verbirgt, mit der man  zusammen arbeiten möchte. Fast jeder macht da ein Geheimnis daraus und gibt so gut wie nichts von sich Preis. Wenn Sie es lesen möchten, schreibe ich ein paar Zeilen über mich...

 

1977

 

 

OSTFRIESLAND UND SCHOTTLAND

Ich wurde im Januar 1977 geboren und wuchs in Upgant-Schott im Brookmerland auf. Als Ostfriese bin ich aber auch stolz darauf 25% schottisches Blut in mir zu haben und mit dem Clan McPherson verwandt zu sein, somit Ostfriesland und Schottland zu vereinen.

 

Als großer Bruder, Sohn eines Handwerkermeisters und einer Lehrerin bin ich behütet und sehr vielseitig interessiert aufgewachsen. Neugierig war ich bereits als kleiner Junge und wollte immer alles ausprobieren. Zum Leidwesen meiner Mitmenschen löcherte ich alle mit Fragen, Fragen und noch mehr Fragen.....

 

 

5

 

 

FAMILIE Mit meiner Frau und unseren drei Kindern wohnen wir seit vielen Jahren im schönen Südbrookmerland, wo ich mich von zu Hause aus um meine Familie und um meine Arbeit kümmern kann. In meinen Büroräumen im Haus bin ich kreativ am arbeiten, in meinem Nebengebäude wird handwerklich gearbeitet. Mir ist es wichtig für meine Kinder da zu sein und Ihnen zu zeigen, dass man Familie und Beruf miteinander verbinden kann.

 

 

"Ich wollte schon immer Handwerk, Technik und Design miteinander kombinieren..."

Den richtigen Beruf zu finden, wenn man noch jung und unerfahren ist,

ist eine wirkliche Herausforderung.

Was kommt nach der Schule?

 

 

Obwohl ich die meißte Zeit über gerne zur Schule gegangen bin, wollte ich nach 13 Jahren Schulbank unbedingt in die Arbeitswelt und mein eigenes Geld verdienen. Ich hatte Kunst und Englisch als Hauptfächer im Abitur gewählt, was genau sollte man damit denn nun beruflich anfagen? Ich male, zeichne und fotografiere seit meiner Jugend sehr gerne, wollte aber trotzdem etwas technisches lernen. Mein Vater schenkte mir zum 8. Geburtstag einen Computer, einen C64..... und damit fing irgendwie alles weitere an.

 

 

 

 

 

1. Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker

Nach dem Abitur wollte ich etwas bodenständiges und handfestes lernen und habe eine Ausbildung beim Wasser- und Schifffahrtsamt in Emden zum Energieanlagenelektroniker (IHK) absolviert.

Faszination Technik

 

 

Die Lehre war für mich die schönste Zeit, mit tollen Kollegen und vielfältigen Arbeitsaufgaben. Besonders faszinierend waren die Arbeiten auf den Schiffen, wenn wir an Bord die Elektronik und die Instrumente warten und reparieren mussten. An Deck zu stehen und sich die salzige Meeresluft um die Nasen wehen zu lassen ist eine unbeschreibliches Gefühl von Freiheit.

 

 

 

2. Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Computer

 

 

Nach der ersten Ausbildung wollte ich gerne mehr über Computertechnik lernen und die beiden Berufe Elektronik und Informatik sinnvoll miteinander kombinieren. Beim Bundestechnologiezentrum in Oldenburg folgte eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Da die Ausbildung nicht in einem Betrieb sondern schulisch statt fand, durften wir sehr viel programmieren und haben sehr viel über Computer und Computersoftware  in Theorie und Praxis gelernt.

 

Uns wurde unter anderem beigebracht  Computer selber zu bauen, zu warten und ihn als Werkzeug für die Aufgaben zu nutzen, wofür wir in brauchten. Wir hatten viele Stunden fürs lernen verschiedener Programmiersprachen. Nach meinem Abschluss durfte ich bei IBM in Bremen als Service-Informatiker im 1st Level Support arbeiten und meine neu gewonnenen Fähigkeiten praktisch unter Beweis stellen. Ich war im ITK-Kundenservice unterwegs und habe ein Kundenticket-Verwaltungsprogramm mit grafischer Benutzeroberfläche für IBM programmiert.

 

 

 

3. Studium der Informatik (FH)

Wenn die Arbeit zur Routine wird, wird es Zeit für neue Herausforderungen.

Marketing und Vertrieb

Es folgte nach einem Jahr bei IBM noch ein Studium der Informatik an der Fachhochschule, um noch mehr aus dem breiten Feld der Informatik zu lernen. Trotzdem interessierte mich aber auch Marketing und wie man beides sinnvoll miteinander kombinieren konnte. Im Hauptstudium belegte ich somit die Vertiefungsrichtung Marketing und Vertrieb. Um bereits während des Studiums wirtschaftlich unabhängig zu sein, meldete ich ein Nebengewerbe für Informatik-Dienstleistungen an. Ich reparierte für Professoren, Dozenten, Kommolitonen und Kunden Computer, Notebooks und Handys und  programmierte für die ersten Firmen Internetseiten.

 

Nach dem Studium habe ich mein Nebengewerbe als Hauptgewerbe angemeldet und  mich für die Selbstständigkeit entschieden. Von da an reparierte ich tagtäglich defekte Firmencomputer, rettete verloren gegangene Festplattendaten, entfernte Viren und Trojaner und programmierte immer mehr Internetseiten für Handwerksbetriebe, Gastronomie und Dienstleister quasi "rund um die Uhr".

 

 

 

4. Mediengestalter und Grafikdesigner

Grafikdesign

 

 

Durch meine Internetseiten kamen immer mehr Anfragen für Werbeanzeigen, Visitenkarten, Aufkleber, Plakate und co., welche ich für die Kunden grafisch gestalten sollte.

 

Um mich dort mehr zu professionalisieren habe ich ein Fernstudium für Grafikdesign / Mediengestalter absolviert, was immer Abends nach Feierabend oder am Wochenende meine Freizeit über ein paar Jahre hinweg in Anspruch nahm.

 

Obwohl es sehr anstrengend und nicht immer leicht war, hat es auch großen Spaß gemacht und meine Kenntnisse in Grafikdesign und Werbung sehr vertieft. Nur mit dem richtigen Fachwissen kann man seine Kunden professionell beraten und unterstützen. Somit hat sich mein Informatik-Fachbetrieb immer mehr auf Werbung spezialisiert und den Computerservice mittlerweile komplett eingestellt.

 

Die Anfragen für Werbung wurden immer komplexer und vielseitiger, der Bedarf an schönen Fotos für Werbeanzeigen und für die Internetseiten der Kunden immer größer. Anfängliche Kooperationen mit Fotografen erwiesen sich als sehr kompliziert und umständlich. Also musste eine andere Lösung her.

 

 

 

 

5. Werbefotograf

Einmal Canon immer Canon...

Fotografie hat bereits seit meiner frühen Jugend eine besondere Stellung in meinem Leben. Zu meinem 10. Geburtstag bekam ich meine erste Kompaktkamera, mit 15 Jahren schenkte mir mein Opa, selber leidenschaftlicher Hobbyfotograf, die erste Canon Spiegelreflexkamera, die in den drauffolgenden Jahren hin und wieder durch ein neueres Modell ersetzt wurde.

 

Also entschloss ich mich auch der Fotografie mehr Professionalität beizumessen und besuchte über einen sehr langen Zeitraum viele Lehrgänge, Kurse und Fortbildungen, um mit der Profi-Spiegelreflex  richtig umgehen zu können.

 

Seit 2013 habe ich mich auf die Werbefotografie spezialisiert und fotografiere mit meiner mobilen Profi-Fotoausrüstung Kunden, Dienstleistungen, Produkte und mehr direkt vor Ort für Ihre Werbung, Homepage, Facebook und co.

 

 

 

 

6. Werbetechniker

Werbeschilder

 

Durch die Anfragen meiner Kunden entwickelte sich auch der Werbetechnik-Bereich. Immer mehr Kunden wünschten direkt zum neuen Logo auch ein neues Werbeschild. Also wurde auch dieser Wunsch umgesetzt und ich habe mich mit dem Thema Werbetechnik beschäftigt.

 

Viele Handwerksarbeiten habe ich durch meinen Vater (Maler und Lackierer) gelernt, andere in meiner Ausbildung zum Energieanlagen-Elektroniker beigebracht bekommen.

 

Die Spezialisierungen im Beruf des Werbetechnikers habe ich seit 2013 durch viele Fortbildungen und Lehrgänge bei Herstellern und Großhändlern gelernt und gefestigt.

 

 

FIRMENHISTORIE

HEISE INFORMATIK

2003 - 2015

Unter dem Firmennamen HEISE INFORMATIK habe ich 2003 mit der Selbstständigkeit begonnen. Der Schwerpunkt lag zu Beginn, wie es der Name bereits verrät, im IT-Service. Werbeleistungen wie Grafikdesign, Logoentwicklung, Flyergestaltungen und Homepageprogrammierungen gehörten aber trotzdem von Anfang an mit zu meinen Angeboten.

HEISE MEDIA Werbeagentur

2013 - 2016

Die Werbeleistungen wurden 2013 wegen der wachsenden Auftragslage unter dem zusätzlichen Namen "HEISE MEDIA Werbeagentur"  weitergeführt. Ab 2013 sind Werbetechnikleistungen hinzugekommen, wie Werbeschilderherstellung mit Montage, Fahrzeugfolierungen und einiges mehr. Anfang 2015 habe ich mich dazu entschlossen, den Informatik-Fachbetrieb zu beenden und mich zu 100% der Werbung zu widmen.

KÜSTENWERBUNG Werbeagentur

2016 bis heute

Unter dem aktuellen Namen biete ich meinen Kunden alle bekannten und neuen Werbeleistungen an. Nach langer Suche und vielen Veränderungen ist dies der Mittelpunkt meiner Arbeit und meiner Leidenschaft als Werbespezialist. In meinen Werbeagenturräumen und der Werbetechnikwerkstatt in der Steinstraße 14 in Victorbur arbeite ich von zu Hause aus.

 

KÜSTENWERBUNG Werbeagentur Ostfriesland Webdesign Werbefotografie
Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) KÜSTENWERBUNG Werbeagentur - WERBUNG in Ostfriesland   |   Telefon 0 49 42 - 656 853 9
DIE WERBEAGENTUR   WEBDESIGN   GRAFIKDESIGN   WERBEFOTOGRAFIE  MARKETINGBERATUNG 
KONTAKT   ÜBER MICH   IMPRESSUM   DATENSCHUTZERKLÄRUNGEN  AGB  

Anrufen

E-Mail

Anfahrt